Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Dienstag, 11. August
FCLA 1 - Horgen 1
20 Uhr, Peterswinkel


Frauen 1 (3. Liga)
Sonntag, 9. August
Zürisee United - FCLA 1
16 Uhr

Offene Stellen

D/E-Koordinator
C/B-Koordinator
Ba-Trainer
Tel. 078 621 92 77

Matchberichte - Team 1

11. November 2019

Weiter im Cup - Chur 97 wartet

 

Im letzten Spiel im sehr erfolgreichen Jahr 2019 traf der FC Lachen/Altendorf in der Schweizer Cup Qualifikation auf den FC Widnau. Die beiden Mannschaften befinden sich in ihrer jeweiligen Gruppe im vorderen Mittelfeld. Ein Spiel auf Augenhöhe war durchaus zu erwarten. Nach einer kurzen Abtastphase zu beginn, schoss Goalgetter Fatmir Gojani das 1:0 Führungstor. Er versenkte eiskalt nach einem Einwurf aus 3 Meter. Das Spiel war ausgeglichen. Lachen kam zu gefährlichen Aktionen durch Steilpässe auf die Flügel. Widnau versuchte es spielerisch. Die Gastgeber konnten den Gästen immer wieder im Mittelfeld den Ball abluchsen. Plötzlich kam Widnau Stürmer Hutter alleine vor Torhüter Cossa zum Abschluss. Der Lachner Schlussmann hielt jedoch die Null mit einem sensationellen Reflex fest. Widnau war zu diesem Zeitpunkt die etwas stilsicherere Mannschaft. Lachen tat sich schwer den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Und dann kam der Ausgleich Marke Traumtor. Noah Massari dribbelte sich durch und schlenzte den Ball in den Winkel aus 20 Metern. Kurz vor der Pause kam Widnau nochmal gefährlich vors Lachner Tor. Der Schuss von Lüchinger zischte knapp am Tor vorbei. Zur Pause stand es 1:1. Nach der Pause flachte die Partie merklich ab. Von beiden Teams kam nicht sonderlich viel. Nach einer Stunde wurde Lachen das erste Mal richtig gefährlich. Avdyli flankte herrlich in den Strafraum, wo Gojani den Ball allerdings knapp übers Tor. Kurze Zeit später war es der Widnauer Lässer der den Ball aus aussichtsreicher Position neben das Tor setzte. Die grosse Chance für die Führung bot sich Gojani per Handelfmeter. Doch er scheiterte kläglich am Widnauer Schlussmann Wetter. Und dann kam eine Szene die schöner nicht sein könnte. Cristian Staffa setzte sich mit einem Energieanfall auf links durch und brachte eine flache Flanke rein. Dort steht der gerade einmal 18-Jährige Debütant Lorenzo Praino aus den A-Junioren und trifft in der 90. Minute zum 2:1. Kurz darauf ist Schluss. Lachen darf dank diesem Treffer weiter von der Hauptrunde träumen.

Lachen/Altendorf – Widnau 2:1 (1:1)
Peterswinkel, Zuschauer 200 – SR Marko Jovic
Tore: 7. Gojani 1:0, 29. Massari 1:1, 90. L. Praino 2:1
Lachen/Altendorf: Cossa; Gjocaj, Materazzi, Bakolli, Obrist (56.
Nosiadek); Schuler, Ocana; G. Praino (56. Staffa), Mattia (70. Mauri), Avdyli (83. L. Praino); Gojani
Widnau: Wetter; Giovetti, Alder, Jukic, Faleschini; Kaya; Ivanusa, Lüchinger, Lässer, Masssari, Hutter
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Duraku, Ejupi (gesperrt), Baumann, Auf der Maur, Galvez (verletzt), Dimitriev (Beruf), Iseni, Sego (Privat) Widnau ohne Liechti (gesperrt), Lamorte, Lo Re, Schatzmann, Varano (verletzt). Techt (Militär), Thönig S., Thönig N. (abwesend)
Verwarnungen: 62. Mattia (reklamieren)

 

Auslosung 2. Vorrunde:
Samstag 11. April 2020 (Ostersamstag)
Chur 97 - FCLA

 

 

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner