Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga)
Sonntag, 16. Juni
FCLA 1 - Schlieren 1
14 Uhr, Seefeld

Frauen 1 (2. Liga)
Samstag, 15. Juni
FCLA 1 - Uster 1
19 Uhr, Seefeld

Offene Stellen

Fa-Junioren: Trainer/in (078 621 92 77)
E-Juniorinnen: Co-Trainer/in (078 621 92 77)
Div. Junioren: Co-Trainer/innen (078 621 92 77)
Team 3 Trainer (4. Liga), 079 256 95 71

Matchberichte - Team 1

27. Mai 2019

Next Stop: 2. Liga Interregional

FC Lachen/altendorf - fc altstetten 3:2 (1:0)

Das Spiel: Die Märchler waren von Anfang an bereit in diesem Spiel alles zu geben, um den Aufstieg klar zu machen. Das vielumjubelte 1:0 in der 3. Minute brachte Ruhe ins Spiel. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich Lachen einige sehr gute Chancen herausspielen. Altstetten war durch Konter gefährlich geworden. In der zweiten Halbzeit war mehr los. In der 67. Minute köpfte Avdyli zum 2:0 ein. In den nächsten zehn Minuten gab es viele Wechsel auf beiden Seiten. Lachen schien in der Folge ein wenig gelähmt. Zuerst vergab man viele Chancen die Partie zu entscheiden. In der Folge liess man den Gegner gewähren und kassierte nicht nur den Anschlusstreffer sonder kurze Zeit später auch den Ausgleich. Die Aufstiegsstimmung auf und neben dem Platz schien wie weggeblasen. Wäre da nicht der Torschützenkönig Fatmir Gojani, der in der 90. Minute die Nerven vor dem Torwart behielt und das Tor zum Aufstieg schoss. Die ganze Anspannung löste sich in diesem Moment. Doch der Schiedsrichter wollte das Zittern verlängern. Er gab 12 (!) Minuten Nachspielzeit. Und da brauchte es nochmals den hervorragenden Lachner Torhüter Maxi Cossa, der den Sieg festhielt. Als der Schlusspfiff endlich ertönte gab es kein Halten mehr und der Anfang einer sehr langen Nacht begann.

Die Tore: Ejupi wurde in der 3. Minute schön auf rechts lanciert und schob den Ball in die kurze Ecke zum 1:0. Avdyli köpfte den Ball in der 67. Minute wuchtig gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 2:0. Altstetten kam nach einem Eckball nochmals auf 2:1 heran (79.) und glich in der 83. sogar noch aus. Gojani erzielte das 3:2 nachdem er den Torhüter getäuscht hatte und nur noch einschieben musste.

Die Besten: Das gesamte Aufstiegsteam. Sie zeigten eine herausragende Saison und krönten sich nun zum Aufsteiger.

Das nächste Spiel: Bereits am Mittwoch spielt Lachen/Altendorf zuhause gegen den FC Männedorf (19.45 Uhr, Seefeld) (tk)

 

aufstieg f19

TelegramM
FC Lachen/Altendorf - FC Altstetten 3:2 (1:0)
Seefeld, Lachen 400 Zuschauer – SR: Daniele Marzello
Tore: 3. Ejupi 1:0, 67. Avdyli 2:0, 78. Sutrak 2:1, 83. Santana 2:2, 90. Gojani 3:2
Zusätzlich eingewechselt:
Lachen/Altendorf: Papaleo, Nosiadek, Blaser, Dushi, Mattia
Bemerkungen:
Lachen/Altendorf ohne Materazzi, Praino, Obrist (nicht im Aufgebot), Baumann (gesperrt)
Verwarnungen:
FCLA: Gjocaj, Nosiadek
FCA: Martorell, Jahiri, Santana
Startaufstellung:
System: 4/4/2
Tor: Cossa
Verteidigung (v.l.): Biljali, Spagnuolo, Bakolli, Ejupi
Mittelfeld (v.l): Gjocai, Iseni, Duraku (c), Ocana
Sturm: Avdyli, Gojani

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank
  • PropertyOne
  • WSR & Partner